Hauptinhalt

Die fr├╝hkindliche Sprachbildung und Sprachf├Ârderung ist ein wichtiges bildungspolitisches Anliegen der Gemeinde. Das Konzept zur Sprachf├Ârderung orientiert sich an der individuellen Entwicklung und an den Bildungsprozessen der Kinder. Deshalb sollen Kinder von Anfang an Unterst├╝tzung und F├Ârderung erfahren. Die Sprachkompetenz aller Kinder wird durch eine ganzheitlich ausgerichtete Sprachbildung w├Ąhrend der gesamten Kindergartenzeit gef├Ârdert. Hauptziele sind dabei:

  • Unterst├╝tzung der Kinder mit Migrationshintergrund beim Erwerb der deutschen Sprache
  • Hilfe beim Abbau der Sprachbarrieren

Wichtige Punkte zur Sprachf├Ârderung bzw. zum Spracherwerb

1. Differenzierung zwischen Sprachf├Ârderung bei Sprachauff├Ąlligkeit und Sprachf├Ârderung zum Erwerb einer Zweitsprache

2. Grundvoraussetzung f├╝r die Arbeit mit Kindern und deren Eltern ist die Akzeptanz der Muttersprache

 

Weitere Informationen:

  • Impuls zur Sprachf├Ârderung ging 1973 von der Fortbildungsst├Ątte der ev. Landeskirche Kloster Denkendorf aus
  • Die Sprachhilfe wird inzwischen in zahlreichen St├Ądten und Gemeinde in Baden-W├╝rttemberg umgesetzt
  • Die Sprachhilfe ist ein zus├Ątzliches Angebot im Kindergarten und in der Schule
  • Dachverband stellt sicher, dass Sprachhelferinnen auf ihre Arbeit mit Kindern vorbereitet werden
  • Regelm├Ą├čige fachliche Unterst├╝tzung und Begleitung von Mentorinnen
  • Die Sprach- und Hausaufgabenhilfe wird vom Kultusministerium Baden-W├╝rttemberg mit dem Programm ÔÇ×Sprachf├Ârderung in allen Tageseinrichtungen f├╝r Kinder mit Zusatzbedarf (SPATZ)" unterst├╝tzt

 

Sprachhilfe im Kindergarten

  • Kinder bekommen die M├Âglichkeit ihre sprachlichen Kompetenzen zu erweitern
  • Arbeiten in Kleingruppen (3 ÔÇô 7 Kinder)
  • Themen orientieren sich am Kindergartenalltag, an aktuellen Geschehnissen und an den individuellen Bed├╝rfnissen der Kinder
  • Auf freies Sprechen wird gro├čen Wert gelegt

 

Hausaufgabenhilfe - Sprachf├Ârderung

  • Kinder werden in der Zeit von SOA (Selbstorientiertes Arbeiten) von Schulsprachhelferinnen betreut
  • Ber├╝cksichtigung der individuellen Bed├╝rfnisse eines Sch├╝lers Ôćĺ kein starres Sprachf├Ârderprogramm
  • Im Vordergrund steht die Vertiefung der sprachlichen F├Ąhigkeiten
  • Hausaufgabenhilfe mit Sprachf├Ârderung ist keine Nachhilfe!