Hauptinhalt

Im Landkreis Heidenheim wurde am gestrigen Sonntag, den 21.03.2021 den dritten Tag in Folge der landkreisweite Inzidenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner √ľberschritten. Der gestrige Wert lag nach den Berechnungen des Gesundheitsamtes bei 70,0.

In der Folge sind ab Dienstag, den 23. M√§rz 2021, die Lockerungen, die im Landkreis Heidenheim seit dem 14. M√§rz 2021 galten, nicht mehr in Kraft. 

Durch die √úberschreitung des Inzidenzwerts von 50 an drei aufeinanderfolgenden Tagen treten am Dienstag folgende √Ąnderungen ein:

- Der Betrieb von Einzelhandel, Ladengesch√§ften und M√§rkten, mit Ausnahme von Abholangeboten und Lieferdiensten einschlie√ülich solcher des Online-Handels, ist wieder untersagt. Dies gilt nicht, wenn nach vorheriger Vereinbarung Einzeltermine vergeben werden. Pro angefangene 40 Quadratmeter Verkaufsfl√§che ist eine Kundin oder ein Kunde zul√§ssig. Bei den Einzelterminen sind grunds√§tzlich fest begrenzte Zeitr√§ume pro Kunde vorzugeben und es gilt die Pflicht zur Datenverarbeitung nach ¬ß 6. F√ľr weitere Einzelheiten darf ich auf ¬ß 1c Abs√§tze 2 und 3 CoronaVO verweisen.

- Der Betrieb von Museen, Galerien, zoologischen und botanischen Gärten sowie Gedenkstätten ist nur noch nach vorheriger Vereinbarung von Einzelterminen möglich.

- Der Betrieb von Sportanlagen und Sportst√§tten im Freien ist nur in Gruppen von bis zu f√ľnf Personen aus maximal zwei Haushalten gestattet. F√ľr Kinder und Jugendliche gelten Sonderregelungen.


Der Betrieb von Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen ist aufgrund der j√ľngsten Anpassungen der Corona-Verordnung auch weiterhin im Rahmen der geltenden Kontaktbeschr√§nkungen erlaubt.