Hauptinhalt

Im Landkreis Heidenheim wurde am Samstag, den 27.03.2021 den dritten Tag in Folge der landkreisweite Inzidenzwert von 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner überschritten. Der gestrige Wert lag nach den Berechnungen des Gesundheitsamtes bei 126,5.

Durch die Überschreitung des Inzidenzwerts von 100 an drei aufeinanderfolgenden Tagen treten am Dienstag, 30.03.2021 folgende Änderungen ein:

- Die Öffnung von Einzelhandel, Ladengeschäften und Märkten nach vorheriger Terminvergabe ist untersagt. 

- Der Betrieb von Museen, Galerien, zoologischen und botanischen Gärten sowie Gedenkstätten ist für den Publikumsverkehr insgesamt untersagt.

- Der Betrieb von Sportanlagen und Sportstätten für den Freizeit- und Amateursport ist untersagt; dies gilt nicht für weitläufige Außensportanlagen für Personengruppen im Sinne von § 9 Absatz 1 CoronaVO.

- Der Betrieb von Betrieben zur Erbringung körpernaher Dienstleitungen wie Kosmetik-, Nagel-, Massage-, Tattoo- und Piercingstudios sowie von kosmetischen Fußpflegeeinrichtungen und ähnlichen Einrichtungen, mit Ausnahme von medizinisch notwendigen Behandlungen, insbesondere Physio- und Ergotherapie, Logopädie, Podologie und Fußpflege, ist für den Publikumsverkehr untersagt.

- Der Betrieb von Friseurbetrieben und Barbershops ist für die Erbringung von Friseurdienstleistungen durch Friseurbetriebe und Barbershops erlaubt, soweit diese in der Handwerksrolle eingetragen sind.

- Der Betrieb von Sonnenstudios ist untersagt.

- Der Betrieb von Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen ist nur im Rahmen des Onlineunterrichts zulässig.