Hauptinhalt

Wanderausstellung Hörstationen

Nur noch bis zum 27.10.2019
können Sie die 
„Wanderaus-stellung zur medialen Darstellung der figürlichen Eiszeitkunst“ im Schloss Brenz bewundern!

Die Wanderausstellung vermittelt in außergewöhnlicher Form Inhalte über die Eiszeit - Kunst im Kontext und Wissen zum steinzeitlichen Leben vor 40.000 Jahren.

Besuchen Sie diese Sonderausstellung im Schloss Brenz und begeben Sie sich auf eine Zeitreise vom Jetzt in die Steinzeit.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Öffnungszeiten Schloss Brenz:

sonn- und feiertags von 13 bis 17 Uhr
werktags, nach vorheriger Anmeldung

Für Gruppen werden nach vorheriger Anmeldung auch
ganzjährig Führungen durch das Schloss angeboten.

Tel. 07325/1725

Schloss swAm Sonntag, den 08. September 2019 gestaltete der Förderverein Schloss Brenz zum Tag des offenen Denkmals ein tolles Programm im Schloss Brenz.

Zur Begeisterung der Veranstalter, und trotz des trüben Wetters zog es rund 200 Besucher in das Schloss Brenz. Diese hatten die Möglichkeit hinter viele Türen des Schlosses blicken zu können und erkundeten begeistert die derzeitige Sonderausstellung zur Eiszeitkunst. Zudem wurden an diesem Tag auch Dachführungen angeboten. Die Besonderheit für die kleinen Besucher waren die Erzählungen des Märchens „Der Froschkönig“ im Turmzimmer des Schlosses. Verköstigt wurden die Besucher den gesamten Tag vom Förderverein mit Kaffee, Kuchen, Schlosswurst und Getränken. Ein rundum erfolgreicher und schöner Tag im Schloss Brenz.Tag des_offenen_Denkmals

Der Tag des offenen Denkmals ist die größte Kulturveranstaltung Deutschlands. Seit 1993 wird sie von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, die unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht, bundesweit koordiniert. Hinter sonst verschlossene Türen blicken, verborgene Orte aufsuchen und einen Tag lang auf den Spuren unserer Geschichte sein – beim Tag des offenen Denkmals entdeckt Deutschland Handwerker- und Kaufmannshäuser, Schlösser, Industrieanlagen, Schiffe oder archäologische Stätten. Mehrere Millionen Besucher besuchten bundesweit trotz Regens die rund 8.000 teilnehmenden Denkmale.

Das Rathaus und der Bauhof sind am Donnerstag, den 26. September 2019, aufgrund einer innerbetrieblichen Veranstaltung geschlossen

Die Bücherei hat an diesem Tag zu den allgemeinen Öffnungszeiten geöffnet

Wir bitten um Beachtung und danken für Ihr Verständnis.

Die Kernzeitbetreuung an der GWRRS Sontheim soll ab dem neuen Schuljahr wieder stattfinden. Die Betreuungszeiten sind

Montag bis Freitag
von 7.00 Uhr bis 7.45 Uhr

Die monatliche Betreuungsgebühr beträgt für die 1. – 4. Klasse 14,- €.
Die Betreuung wird von einer Betreuungskraft der Gemeinde Sontheim an der Brenz durchgeführt. Ferner gibt es die Möglichkeit im Rahmen eines Kartensystems (10-er Karte) einzelne ausgewählte Tage betreuen zu lassen. Die Kosten für die 10-er Karte betragen 16,- €. Die 10-er Karte kann im Rathaus erworben werden. Weitere Auskünfte erteilt hierzu die Gemeindeverwaltung Sontheim an der Brenz unter der Telefonnummer 07325/17-28.

Für das neue Schuljahr 2019/2020 sollten Eltern, die eine Betreuung ihres Kindes im Rahmen der Kernzeitbetreuung wünschen, ihre Anmeldung ab sofort, jedoch bis spätestens 30.09.2019 bei der Gemeindeverwaltung abgeben.

IMG 0083

Viel los im Schloss Brenz!
Am Mittwoch, den 04.09.2019, wurde es voll um die Mauern des Schloss Brenz. Zahlreiche Kinder besuchten mit dem Christlichen Verein Junger Menschen Gerstetten e.V. das Schloss.

Jährlich veranstaltet der CVJM im Zuge der Jugendarbeit der evangelischen Kirchengemeinde Gerstetten eine Dorffreizeit für Kinder der 1. bis 6. Klasse. Das Thema der diesjährigen Freizeit lautete „Königin Esther“. Im Zuge dessen führte der diesjährige Ausflug 113 Kinder und 45 Mitarbeiter des Vereins nach Sontheim an der Brenz, zum thematisch optimal passenden und schönen Schloss Brenz. Dort wurden die Kinder in Kleingruppen von den Museumsführern durch das Schloss und das Heimatmuseum geführt. Begeistert begaben diese sich auf die Suche nach Schlossgespenstern und spannenden Rittergeschichten und bestaunten die aktuelle Sonderausstellung zur Eiszeitkunst.
Daraufhin verbrachte die Gruppe den sonnigen Mittag mit einem Picknick auf der Schloss Wiese und viel Spiel und Spaß. Es war ein schöner und ereignisreicher Tag dieser Dorffreizeit.