Hauptinhalt

Brenz Lernort_BergenweilerAm Königsbronner Quelltopf beginnt die Brenz ihre Reise zur Donau. In weiten Schwüngen fließt sie gemächlich durch ihr Tal. Auf 52 Kilometern Länge erzählt die Brenz faszinierende Geschichten über die Zeit: Wie sie vor Urzeiten ihr Tal formte, wie sie Menschen Nahrung, Arbeit und Energie gab. Sie erzählt von Lebensräumen, die verschwanden und zurückkehrten. Und vom ewigen Kreislauf des Wassers. Die ersten Kunstwerke der Menschheit entstanden in ihrer Nachbarschaft, dem höhlenreichen Lonetal, ein Urmeer brandete hier vor Jahrmillionen ans Festland, Schlösser und Burgen wachten an ihren Talrändern.

Bis heute arbeiten die Menschen an der Brenz mit dem Wasser – und lieben sie als Erholungsort. Die Brenz vereint im UNESCO-Geopark Schwäbische Alb Vielfalt und Ruhe.

Sie lädt ein, ihr bis ins naturreiche Donautal zu folgen, für ein paar Stunden die Alltagshektik zu vergessen. Vor allem an den spannenden Erlebnisplätzen, die die Brenzgemeinden geschaffen haben oder wenn man sich aufs Rad schwingt und dem Brenz-Radweg folgt – einem Weg am Fluss der Zeit.

Gehen Sie mit uns auf eine spannende Reise. Wir laden Sie ein, am Sonntag, den 21. Mai 2017 an verschiedenen Erlebnisstationen viel Zeit mit der Brenz zu verbringen. Ob mit dem Rad auf dem Brenz-Radweg oder zu Fuß auf den ausgewiesenen Wanderwegen, ob bei einer Führung mit den Gewässerführern und Alb Guides oder bei den vielen Mitmachaktionen und auf den Spielplätzen. Jede Menge Spaß ist geboten.

Die offizielle Eröffnung mit Grußworten findet am 21. Mai 2017 um 16.00 Uhr am Lernort an der Brenz in Bergenweiler statt. Hier erhalten Sie das detailierte Programm.