Hauptinhalt

4.111 Sontheimer haben am morgigen Sonntag, den 14.03.2021, die Gelegenheit, an der Landtagswahl teilzunehmen. einen Antrag zur Briefwahl haben 1.400 Wählerinnen und Wähler genutzt. Der Anteil der Briefwähler liegt damit bei rund 34 Prozent. Bei der Landtagswahl vor 5 Jahren haben ca. 13 Prozent ihre Stimme per Briefwahl abgegeben.

Um dem höheren Aufkommen der Briefwahlstimmen gerecht zu werden, hat die Gemeindeverwaltung in Abstimmung mit dem Landratsamt Heidenheim diesmal zwei Briefwahlbezirke eingerichtet. Zusätzliche Helfer sind deshalb für die Auszählung notwendig, insgesamt sind am Wahltag 64 ehrenamtliche Wahlhelfer im Einsatz.

Mit dem vorläufigen Endergebnis rechnet die Gemeindeverwaltung gegen 20.00 Uhr, dieses wird wie bei den vergangenen Wahlen auf der Homepage der Gemeinde unter http://www.sontheim-brenz.de/verwaltung/wahlen am Wahlabend veröffentlicht.

Räumliche  Veränderungen hat es bei 2 Wahllokalen gegeben. Der Grund dafür ist, dass nicht in allen bisher genutzten Räumen die Corona-Hygieneregeln umgesetzt werden konnten. Deshalb wurde das Wahllokal im Franziskuskindergarten in die Gemeindehalle verlegt, das bisherige Wahllokal im Brenzer Schloss befindet sich nun in der ehemaligen Grundschule Brenz.  

Zutritt zu den Wahllokalen ist ausschließlich mit FFP2-Maske oder medizinischer Maske beziehungsweise nur mit gültigem Attest möglich, falls eine Befreiung von der Maskenpflicht vorliegt. Wer keine Maske trägt und auf den zugleich keine Ausnahme zutrifft, kann nicht im Wahllokal wählen. Außerdem gilt es, im Wahllokal Abstand zu halten und die Desinfektionsmöglichkeiten zu nutzen. Personen, die Symptome einer COVID-19-Infektion wie Fieber, trockenen Husten oder eine Störung des Geschmacks- oder Geruchssinns aufweisen oder in den letzten 14 Tagen vor der Wahl Kontakt zu einer infizierten Person hatten, dürfen nicht im Wahllokal wählen. Für diese kurzfristig erkrankten oder abgesonderten Personen besteht dann bis 15 Uhr am Wahltag die Möglichkeit, Briefwahl zu beantragen.